Gebührenübersicht. Womit Sie rechnen können ;-)

Als Musiker kann ich nicht anders, als an die Homöopathie zu glauben, da der Geigenspieler weiß, wie sein gesamter Ausdruck von der winzigsten, subtilsten, unendlich kleinen und feinen Tonveränderung abhängt. — Yehudi Menuhin

 

Die Honorare für Heilpraktiker werden von den privaten Krankenkassen je nach Vertrag ganz oder teilweise übernommen. Für gesetzlich Versicherte gibt es die Möglichkeit der Zusatzversicherung, die vor allem für Kinder sehr günstig ist. Sollten Sie Probleme haben, die Kosten für eine homöopathische Behandlung aufzubringen, so sprechen Sie mich bitte an. In Einzelfällen finden wir sicher eine Lösung.

Bitte beachten Sie: im chronischen Krankheitsfall bedarf es nach ca. zwei bis drei Wochen eines Folgetermins („Folgekonsultation“). Der genaue Zeitrahmen ist vom jeweiligen Krankheitsbild abhängig. Durchaus kann auch eine telefonische Beratung sinnvoll sein. In den unten genannten Preisen sind die Punkte Konsultation mit Anamnese, ggf. körperliche Untersuchung, Beratung, Fallverlaufsbeurteilung und Arznei-Ermittlung/-Gabe/Rezept enthalten.

Die Gebühren können in Einzelfällen von der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) abweichen, da diese auf Angaben von 1985 basiert und dementsprechend nicht aktuell ist.

Die einzelnen Kosten im Überblick:

Homöopathische Behandlung

Preise

Chronische Fallaufnahme bei Erwachsenen
(Dauer etwa 1-2 Stunden)
140 Euro
Chronische Fallaufnahme bei Kindern/Säuglingen
(Dauer etwa 1 Stunde)
120 Euro
Telefonische Beratung (nach Zeitaufwand) 1 Euro/Min.
Folgekonsultation (bis 15 Min.) 15 Euro
Folgekonsultation (mehr als 15 Min.) 30 Euro
Akutbehandlung
30 Euro